Akkreditierung

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein schrittweise gestaltetes systematisches Verfahren, das durch eine anerkannte Akkreditierungsorganisation (dies kann eine Behörde oder auch ein Zusammenschluss nicht-staatlicher Organisationen sein) geregelt und durchgeführt wird. Das Vorgehen ist stark formalisiert und standardisiert. Oft wird die Einhaltung von Mussstandards überprüft oder das Vorhandensein eines Systems des Qualitätsmanagments. Hierfür werden Daten z. B. zu den verausgabten Budgets, den Beschäftigten und ihren Qualifikationen, den durchgeführten Aktivitäten sowie zu Wirkungen bei Zielgruppen ausgewertet. Die Akkreditierung kann durch die Akkreditierungsorganisation ausgesprochen oder versagt werden. Es werden die Akkreditierung von Personen, die Akkreditierung von Programmen, wie bspw. einzelner Studiengänge an Hochschulen, und die Akkreditierung von Organisationen unterschieden. Akkreditierung erfordert oft auch die Durchführung von Evaluationen.

Englischer Begriff

accreditation

Französischer Begriff

accréditation

Quellen

  • Heimer, Thomas/Schneider, Johann (2000): "Akkreditierung und Evaluation an deutschen Hochschulen - Ein Königsweg für die Reform deutscher Hochschulen?". In: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, Jg. 69, 3, S. 468-480.
  • Serrano-Velarde, Kathia (2008): Evaluation, Akkreditierung und Politik: Zur Organisation von Qualitätssicherung im Zuge des Bolognaprozesses. VS Verlag.

Stand

Übertragen aus der Glossar-Werkstatt am 05.01.2011